HABM: Statistiken 2008 für Gemeinschaftsmarkenanmeldungen aus Deutschland

Die aktuelle Übersicht des HABM für Gemeinschaftsmarkenanmeldungen liefert einen interessanten Einblick in die wachsende Bedeutung der Gemeinschaftsmarke.

Die Anmeldungen von Gemeinschaftsmarken aus Deutschland haben sich in den letzten acht Jahren nahezu verdoppelt.

 

Seit Bestehen der Gemeinschaftsmarke wurden mehr als 118.000 Anmeldungen von Deutschland aus gemacht. In 2008 waren es über 15.500 Anmeldungen, trotz globaler Rezession mehr als im Vorjahr. In diesem Jahr sind es bislang mehr als 57.000 Gemeinschaftsmarkenanmeldungen. Die Anzahl der Gemeinschaftsmarkenanmeldungen dürfte aber jetzt stärker wachsen, da sich die Gebühren von 1.600 auf 900 EUR ermäßigt haben.

 

68% der Anmeldungen von Deutschland sind Wortmarken, gefolgt von 30% Wort-/Bildmarken.

 

Die am meisten angemeldeten Klassen sind Klasse 9 (Apparate und elektr. Geräte) gefolgt von 42 (Beratungsleistungen) und 35 (Werbung, Geschäftsführung, Handel).

 

82% der Anmeldungen wurden elektronisch gemacht. Nur wenige Prozent der Anmeldungen werden noch per Fax und Post gemacht.

 

Die Zahlen unterstreichen einmal mehr die wachsende wirtschaftliche Bedeutung der Gemeinschaftsmarke. Sie gibt dem Unternehmen in allen derzeitigen und künftigen Ländern der EU ein ausschließliches Verwendungsrecht.

 

Welche Unternehmen die meisten Marken angemeldet haben zeigt die nachfolgende Übersicht.

 

Anmelder / Anzahl Anmeldungen

Deutsche Telekom AG 1503

Daimler AG 1013

BASF SE 718

Lidl Stiftung & Co. KG 709

REWE-Zentral AG 670

BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT 528

NYCOMED GMBH 506

BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH 483

VOLKSWAGEN AG 416

BAYER AKTIENGESELLSCHAFT 390

 

Hier können Sie eine Gemeinschaftsmarke anmelden.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern.

Rufen Sie uns an 069 71 67 267 0

Anfrage senden