... Beginn Ausschnitt ...

Der Geschäftsplan - professionelle Selbstdarstellung für externe Kapitalgeber

Der Geschäftsplan:

Funktion und Beschreibung

<typohead type="1">Bedeutung</typohead>

<typohead type="1">Einsatzgebiete</typohead>

Alle unternehmerischen Projekte, für die externes Beteiligungskapital benötigt wird, sollten durch einen Geschäftsplan begleitet werden. In erster Linie gilt dies für Management Buy-outs (MBO) und Management Buy-ins (MBI), bei denen Geschäftsführer ein Unternehmen zusammen mit Kapitalbeteiligungsgesellschaften oder anderen Investoren kaufen.

Adressaten

Geschäftsführer und der erhältlichen Bankkredite noch fehlt. Dadurch treten sie neben den Geschäftsführern, die im folgenden auch als Manager oder in ihrer Gesamtheit als Management bezeichnet werden, als Käufer des Unternehmens auf. Sie sind am unternehmerischen Risiko mibeteiligt und verlangen daher auch umfassende Informationen über alle Aspekte des Geschäfts.

<typohead type="1">Einsatzzeitpunkt</typohead>

<typohead type="1">Inhaltliche Zielsetzung</typohead>

<typohead type="1">Voraussetzungen</typohead>

<typohead type="1">Inhaltliche Bedingungen</typohead>

<typohead type="1">Formale Bedingungen</typohead>

Er sollte aus einem einzigen Dokument bestehen, ohne umfangreichen Anhang. Der Umfang beträgt üblicherweise 15-30 Seiten. Sofern sie nicht vorab erbeten wird, kann der Einfachheit halber eine Vertraulichkeitserklärung beigefügt.

<typohead type="1">Bei der Erstellung beteiligte Parteien</typohead>

Bei den Beratern sind diejenigen am geeignetsten, die nicht nur bereits Geschäftspläne erstellt, sondern nach Möglichkeit auch schon MBO/MBIs begleitet haben und dadurch die Arbeitsweise und Anforderungen von Kapitalbeteiligungsgesellschaften kennen.

<typohead type="1">Kosten</typohead>

<typohead type="2">Der Inhalt des Geschäftsplans im einzelnen</typohead>

<typohead type="1">Zusammenfassung</typohead>

-         Geschäftsgegenstand, Umsatz, Ertragslage,

-         der Cashflow und seine Trends;

-         die Besonderheiten der Gesellschafter- und Gesellschaftsstruktur, des Marktes und des Wettbewerbs;

-         der besondere Grund für den Erfolg;

-         die Geschäftsführer, ihre Fähigkeiten und ihre Motivation, zum Beispiel durch ihre Einbindung in Form eines eigenen Kapitalbeitrags ins Stammkapital der neuen Gesellschaft;

-         die Struktur der geplanten Transaktion und der dafür erforderliche Finanzbedarf, die gesuchten Partner und die von diesen erwartete Rolle im Unternehmen;

-         der Stand des Entscheidungsprozesses;

-         die involvierten Parteien;

-         der Zeitplan.

<typohead type="1">Unternehmen</typohead>

Geschichte

Zu nennen ist das Gründungsjahr sowie diejenigen historischen Faktoren, die für das Verständnis der heutigen Situation von Bedeutung sind.

Struktur

Wesentlich sind die Rechtsform, der Sitz sowie die einzelnen Gesellschaften, die zur Unternehmensgruppe gehören, mit ihren Standorten, Tätigkeiten, Umsätzen, Erfolgsbeiträgen, ihren Geschäftsbeziehungen untereinander und sonstigen wichtigen Details. Die Gesellschafter mit ihren Anteilen sind zu benennen, ihre etwaige besondere Bedeutung für das Unternehmen, ihre dies bezüglichen Absichten etc.

Produkte

Produktion

Betrieb

...

<typohead type="1"></typohead>

<typohead type="1"></typohead>

<typohead type="1"></typohead>

<typohead type="1"></typohead>

... Ende Ausschnitt ...

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Der Geschäftsplan" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Der Geschäftsplan" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!