☎ 069 71 67 2 67 0
US  EU  ES

Unbefristeter Arbeitsvertrag (Teilzeit)

Erklärung zu diesem Musterarbeitsvertag:

Bei diesem Arbeitsvertrag handelt es sich um einen unbefristeten Arbeitsvertrag, bei dem von Beginn an allerdings eine verringerte Arbeitszeit (als die betrieblich Übliche) vereinbart wird. Nach der zu leistenden Stundenanzahl richtet sich auch der Urlaubsanspruch in Ziffer V des nachfolgenden Vertrages.

Bei bestehenden „normalen“ Arbeitsverträgen mit der betriebsüblichen Stundenanzahl bzw. mit Vollzeitarbeit kann unter Umständen eine Verringerung der Arbeitszeit verlangt werden. Dann ist eine Änderung des Vertrages notwendig.

Weitergehende Informationen zur Verringerung der Arbeitszeit finden Sie auf unserer folgenden Webseite:

www.luebeckonline.com/mustervertraege/arbeitsrecht/arbeitsvertraege/teilzeitarbeitsvertraege/informationen-zu-teilzeitarbeitsverhaeltnissen.html

Arbeitvertrag

zwischen

__________________________ (Name/ Firmierung)

__________________________ (Anschrift)

– Arbeitgeber –

und

__________________________ (Vor- und Nachname)

__________________________ (Anschrift)

– Arbeitnehmer –

I. Beginn des Arbeitsverhältnisses

Der Arbeitnehmer wird ab dem ____________ als Teilzeitbeschäftigter eingestellt; das Arbeitsverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit.

II. Tätigkeit

Er wird eingestellt als ________________________. Der Arbeitgeber behält sich vor, dem Arbeitnehmer auch andere seiner Qualifikation entsprechende gleichwertige und zumutbare Aufgaben zu übertragen.

III. Arbeitszeit

1. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt ______ Stunden. Sie verteilt sich auf montags bis donnerstags jeweils ___ Stunden.

2. Der Arbeitnehmer verpflichtet sich, in dringenden Fällen bis zu ___ Überstunden pro Woche zu leisten. Der Arbeitgeber kündigt die Überstunden zwei Werktage vorher an.

IV. Vergütung

1. Der Arbeitnehmer erhält eine Monatsvergütung in Höhe von € _________ (brutto).

2. Für jede angeordnete und geleistete Überstunde, die über die Arbeitszeit gemäß vorstehend Ziff. III. 1. hinausgeht, erhält der Arbeitnehmer € __________ (brutto).

3. Die Zahlung von Gratifikationen, Tantiemen, Prämien und sonstigen Leistungen liegt im freien Ermessen des Arbeitgebers und begründet keinen Rechtsanspruch für die Zukunft, auch wenn die Auszahlung wiederholt und ohne ausdrücklichen Vorbehalt der Freiwilligkeit erfolgte.

V. Urlaub

1. Der Erholungsurlaub für Vollzeitbeschäftigte beträgt ___ Arbeitstage. Dementsprechend erhält der Arbeitnehmer für seine Teilzeittätigkeit anteiligen Erholungsurlaub in Höhe von ___ Arbeitstagen.

2. Der Erholungsurlaub muss im laufenden Kalenderjahr gewährt und genommen werden. Die Übertragung auf das Folgejahr bedarf einer ausdrücklichen Vereinbarung; im Falle der Übertragung muss der Erholungsurlaub bis zum 31.03. des Folgejahres gewährt und genommen werden.

VI. Probezeit/Kündigung/Ausschlussfristen

1. Die ersten sechs Monate des Arbeitsverhältnisses gelten als Probezeit, während der das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden kann.

2. Nach Ablauf der Probezeit beträgt die Kündigungsfrist vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats. Bei entsprechender Betriebszugehörigkeit verlängert sich diese Frist für eine Kündigung durch den Arbeitgeber nach den gesetzlichen Vorschriften. Jede gesetzliche Verlängerung der Kündigungsfrist gilt in gleicher Weise auch für eine Kündigung durch den Arbeitnehmer.

3. Alle Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis und solche, die mit dem Arbeitsverhältnis in Verbindung stehen, verfallen, wenn sie nicht innerhalb von drei Monaten nach Fälligkeit gegenüber der anderen Vertragspartei schriftlich geltend gemacht worden sind.

4. Lehnt die Gegenseite den Anspruch ab oder erklärt sie sich nicht innerhalb von zwei Wochen nach der schriftlichen Geltendmachung des Anspruchs, so verfällt dieser, wenn er nicht innerhalb von drei Monaten nach der Ablehnung oder dem Fristablauf gerichtlich geltend gemacht wird. Dies gilt nicht für Zahlungsansprüche des/der Arbeitnehmers/in, die während eines Kündigungsprozesses fällig werden und von seinem Ausgang abhängen. Diese Ansprüche sind drei Monate nach rechtskräftiger Beendigung des Kündigungsschutzverfahrens schriftlich geltend zu machen.

VII. Sonstiges

1. Der Arbeitnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass seine persönlichen Daten zum Zweck der Abrechnung und der innerbetrieblichen Auswertung auf Datenträger gespeichert und entsprechend verwendet werden.

2. Mündliche Nebenarbeiten bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrags bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

3. Sind einzelne Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam, wird hierdurch die Wirksamkeit des übrigen Vertrags nicht berührt.

______________, den ________                              __________________, den _________


________________________                                  ________________________

Arbeitgeber                                                                Arbeitnehmer

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen und als Worddokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EURDieses Einzeldokument jetzt kaufen
49,00 EURZugang zu allen Dokumenten kaufen

zzgl. MwSt., garantiert keine Folgekosten, zeitlich unbeschränkter Zugang

Weitere Informationen zur Mustervertragsdatenbank

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich bitte hier an.



TÜV zertifizierter Kaufprozess für Unbefristeter Arbeitsvertrag (Teilzeit)

Kostenloses Hilfe-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Unbefristeter Arbeitsvertrag (Teilzeit)" in unserem HilfeForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Unbefristeter Arbeitsvertrag (Teilzeit)" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!