Aufführungsvertrag zwischen Verlag und Veranstalter mit nicht ausschließllichem Recht

zwischen

___________________

(nachstehend Verlag genannt)

einerseits

und

der _________________________________________________________________________

vertreten durch ____________________________

(nachstehend Veranstalter genannt)

andererseits

wird folgender Vertrag geschlossen:

 

§ 1 Aufführungsrecht

1. ... Verlag räumt ... Veranstalter – unter ... Bedingung ... vollständigen Zahlung ... in § 3 geregelten Vergütung - ... nicht ausschließliche Recht zur Aufführung ... Werkes ______________________________________________ - ... Bühnenmusical, Musik: ___,

Text: ____ ... deutscher Sprache an den/dem folgende(n) Spielort(en) ... der/den folgenden Spielstätte(n) ein: __________________________________________________________________.

2. ... unter § 1 Ziffer 1 eingeräumte Recht bezieht sich ausschließlich auf ... bühnenmäßige Aufführung ... Werkes ... ist auf ... Anzahl ... ______ Aufführungen beschränkt. Weitere Aufführungen bedürfen ... Genehmigung durch ... Verlag.

3. Austauschgastspiele bedürfen ... gesonderten Vereinbarung mit ... Verlag.

4. Es besteht Einverständnis darüber, ... die Aufnahme ... vom Veranstalter durchgeführten Aufführungen ... Werkes auf Ton- ... Bildträger jeglicher Art, ... Übertragung ... Aufführungen gemäß § 37 Abs. 3 UrhG, ... sonstige öffentliche Wahrnehmbarmachung ... Aufführung ... Werkes durch Bildschirm, Lautsprecher ... ähnliche technische Einrichtungen sowie jede sonstige Nutzung ... Werkes nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung ... Verlages zulässig ist.

5. ... Einräumung ... Aufführungsrechtes ist wirksam nur ... die ... Aufführungsvertrag vereinbarten Spielstätten ... für ... namentlich genannten Spielorte. ... Aufführungsrecht darf nicht auf Dritte übertragen werden.

 

§ 2 Aufführungsmaterial

1. ... die Aufführungen darf nur Aufführungsmaterial benutzt werden, ... der Veranstalter ... Verlag bezogen hat.

2. ... Aufführungsmaterial wird mietweise geliefert, wobei ... Porto- ... Verpackungsspesen ... Veranstalter getragen werden.

3. ... mietweise überlassene Aufführungsmaterial darf ... Veranstalter nur ... Aufführungen gemäß § 1 ... Vertrages benutzen.

4. ... gesamte Material ist ... gebrauchsfähigen Zustand auf Kosten ... Gefahr ... Veranstalters an ... Verlag zurückzuliefern, ... zwar 30 Tage nach ... letzten Aufführung ... genannten Werkes, spätestens jedoch unverzüglich nach Vertragsablauf. Etwa verloren gegangene, stark beschädigte ... über ... übliche Maß hinaus abgenützte Stücke sind durch Zahlung ... Höhe ... 20.- € pro Stück zuzüglich Mehrwertsteuer ... ersetzen.

 

§ 3 Materialentgelt ... Urhebervergütung

1. ... die mietweise Überlassung ... Aufführungsmaterials ... zur Abgeltung ... Aufführungsrechts zahlt ... Veranstalter an ... Verlag: ... ______ Aufführungen pauschal _____ ,– €, jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer. ... vorstehenden Beträge sind unabhängig davon fällig ob ... wie viele Aufführungen tatsächlich stattfinden.

2. Diese Pauschale ist sofort nach Vertragsschluss fällig.

3. Sämtliche Zahlungen haben sofort ... Euro auf ... Konto Nr. ___________, ... erfolgen.

 

§ 4 Dauer ... Vertrages

Der Vertrag wird ... die Zeit bis inkl. abgeschlossen.

Die ... § 1 Ziffer 2 bzw. § 3 Ziffer 1 genannte Anzahl ... Aufführungen darf nur innerhalb ... Dauer ... Vertrages stattfinden. ... Recht zur Kündigung ... Vertrages aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Als wichtiger Grund gilt ... den Verlag insbesondere ... Verletzung ... sich aus ... §§ 3 ... 6 ergebenden Verpflichtungen durch ... Veranstalter.

 

§ 5 Vertragsabschluss

Die Übersendung ... nicht unterzeichneten Vertragsmusters ... die Bereithaltung und

Zurverfügungstellung ... Vertragsmusters ... Internet auf Abruf seitens ... Verlages stellt kein bindendes Vertragsangebot ... Verlages dar.

 

§ 6 Besondere Pflichten ... Veranstalters

Die Veranstalter ist verpflichtet:

a) ... Aufführung angemessen vorzubereiten, ... bewerben ... das Werk angemessen ... Spielplan auszunutzen;

b) Änderungen ... Werkes ... seines Titels ohne vorherige Zustimmung ... Verlages ... unterlassen, es sei denn, ... der Verlag seine Einwilligung dazu nach Treu ... Glauben nicht versagen kann. ... Zweifelsfällen hat ... Veranstalter ... Verlag Änderungen mitzuteilen;

c) ... Verlag, dessen Repräsentanten ... den Urhebern ... Teilnahme an ... Proben ... ermöglichen;

d) ... Verlag ... Termin ... ersten Aufführung (Premiere), sobald er angesetzt ist, mindestens aber vierzehn Tage vor ... ersten Aufführung, schriftlich mitzuteilen ... Programmhefte ohne besondere Aufforderung ... unberechnet einzusenden;

e) ... Verlag ... dem Urheber auf Verlangen je zwei gute Plätze ... jeder Aufführung unentgeltlich zur Verfügung ... stellen

f) ... Programmheft ... im Besetzungszettel ... Namen ... Urheber ... erwähnen, soweit diese ... § 1 Abschnitt 1 dieses Vertrages genannt sind;

g) auf Theaterzetteln, Plakaten, Ankündigungen ... bei sonstiger Werbung ... Werk mit vollem Titel ... bezeichnen, sofern nicht ... Einzelangaben, z.B. auch ... mitwirkenden Personen, ganz ... vorwiegend abgesehen wird. ... Programmheft bzw. Theaterzettel ist ... Name ... Verlages, __________ deutlich ... nennen ... auf ... dem Werk zugrunde liegende Buch "_____________________" hinzuweisen; dabei müssen ... Vorlagen entsprechend ... mitgelieferten Styleguides verwendet werden,

h) ... Verlag zur Organisation ... Büchertischen Aufführungstermine ... Buchhandlungen vor Ort ... nennen, ... die Zusammenarbeit mit Buchhandlungen ... unterstützen.

 

§ 7 Erfüllungsort ... Gerichtsstand

Erfüllungsort ... Gerichtsstand ist ... beide Teile ... Sitz ... Verlages, _____.

 

§ 8 Änderungen ... Ergänzungen

Änderungen ... Ergänzungen dieses Vertrages (einschließlich dieser Klausel) bedürfen ... ihrer Wirksamkeit ... Schriftform.

 

§ 9 Besondere Vereinbarungen

Keine.

 

 

Das Aufführungsmaterial umfasst:

(ZUTREFFENDES BITTE ANKREUZEN)

das Textbuch

den Klavierauszug

das Combo-Arrangement

die Playback-CD

Der Verlag liefert ... Materialien mit ... gegengezeichneten Vertrag aus.

, ... _______________________

München, ... _______________

Unterschrift ... Veranstalters:

Unterschrift ... Werkberechtigten:

______________________________________________

____________________________________

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!