Vertrag über Farbanstricharbeiten

zwischen

____________ ... ____________

– nachfolgend Besteller genannt –

und

____________ ... ____________

– nachfolgend Bearbeiter genannt –

1. ... Besteller überträgt ... Bearbeiter Farbanstricharbeiten an Fensterrahmen ... Türen.

2. ... Anstrich wird folgende Qualitätsnormen erfüllen:

____________

Die ... streichenden Gegenstände werden ... Besteller bis ____________ beim Bearbeiter angeliefert. ... Anzahl ... zu streichenden Gegenstände wird ... Bearbeiter spätestens zwei Kalenderwochen vor Anlieferung bekannt gegeben.

3. ... Bearbeiter ist verpflichtet, ... Anlieferung darauf ... prüfen, ob sie ... gemäß Ziff. 2 mitgeteilten Zahl entspricht. Wenn dies nicht ... Fall ist, wird er ... Besteller unverzüglich durch eingeschriebenen Brief informieren. Erfolgt innerhalb drei Tagen nach Anlieferung keine entsprechende Information, gilt ... Anlieferung als angenommen.

4. ... Arbeiten gemäß Ziff. 1. sind bis ____________ durchzuführen. ... Fensterrahmen ... Türen sind bis ____________ vertragsgemäß bearbeitet ... transportgerecht verpackt zur Abholung durch ... Besteller bereitzustellen.

5. ... Bearbeiter erhält ... die unter Ziff. 1. genannten Arbeiten ... Pauschallohn ... Höhe ... € ____________ zzgl. MwSt., ... nach Ablauf ... dreißig Tagen nach Abholung fällig ist.

6. Verzögert sich ... Anlieferung ... Gegenstände gemäß Ziff. 3. durch ... Besteller, ... verlängert sich ... in Ziff. 4. aufgeführte Bearbeitungsfrist entsprechend. Verzögert sich ... Anlieferung um mehr als dreißig Kalendertage, ist ... Bearbeiter berechtigt, durch eingeschriebenen Brief ... Vertrag zurückzutreten ... vom Besteller ____________ % ... unter Ziff. 5. aufgeführten Pauschallohns ... verlangen.

7. Entsprechen ... Arbeiten gemäß Ziff. 1. nicht ... in Ziff. 2. aufgeführten Normen, hat ... Besteller dies innerhalb zehn Tagen nach Abholung durch eingeschriebenen Brief ... rügen ... Nachbesserung durch ... Besteller am Standort ... Gegenstände ... verlangen. Erfolgt keine Rüge innerhalb vorstehender Frist, gelten ... Arbeiten gemäß Ziff. 1. als genehmigt.

Ist ... Mängelrüge berechtigt ... führt ... Bearbeiter ... Falle fristgemäßer Rüge ... Nachbesserungsarbeiten nicht innerhalb ... vierzehn Kalendertagen durch, ist ... Besteller berechtigt, ... Dritten mit ... Mängelbeseitigung ... beauftragen ... die hierfür entstehenden branchenüblichen Kosten ... Pauschallohn gemäß Ziff. 5. ... Abzug ... bringen.

8. Hinsichtlich ... Frage, ob ... Arbeiten gemäß Ziff. 1. ... Qualitätsnormen gemäß Ziff. 2. entsprechen, sowie hinsichtlich ... Branchenüblichkeit ... für ... eventuelle Nachbesserung durch ... Dritten gemäß Ziff. 7. ... Ansatz ... bringenden Kosten unterwerfen sich ... Vertragspartner ... Schiedsgutachten ... Sachverständigen ____________ ... ____________. Soweit dieser zur Gutachtenserstellung nicht ... der Lage ist, kann jede Vertragspartei ... der Industrie- ... Handelskammer ... München ... Oberbayern ... Bestimmung eines geeigneten Sachverständigen verlangen.

9. ... Vertragspartner sind einig, ... ihre jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf diesen Vertrag keine Anwendung finden. ... den Fall ... gerichtlichen Streitigkeiten wird ... Zuständigkeit ... Landgerichts München I vereinbart.

____________, ... ____________

____________ ____________

(Besteller) (Bearbeiter)

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EUR zzgl. MwSt. Einzeldokument kaufen

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!