Klage

 

Landgericht

______________

- Zivilkammer -

____   _________

 

 

 

 

 

 

  

Klage

 

des Herrn _______, Anschrift

Kläger -

 

Proze�?bevollmächtigter: Rechtsanwalt __________________________

 

gegen

 

__________________________________________________________

NAME (FIRMA, vertr. durch _____), ADRESSE

 

- Beklagter -

 

wegen:             ________________

 

Streitwert:            ________________

 

Namens ... in Vollmacht ... Klägers erheben ... Klage ... werden beantragen:

 

1.      Die Beklagte wird verurteilt , an ... Kläger EUR ________ brutto nebst ___% Zinsen hieraus seit _______ ... zahlen.

2.      Die Beklagte trägt ... Kosten ... Rechtsstreits.

 

 

Für ... Fall ... Unterliegens beantragen ...

 

Vollstreckungsschutz.

 

Es wird angeregt, ... frühen ersten Termin ... bestimmen. Sofern ... Gericht ... schriftliche Vorverfahren anordnet, wird ... den Fall ... Fristversäumnis ... des Anerkenntnisses  beantragt, ohne mündliche Verhandlung, ... Beklagte durch

 

Anerkenntnis- ... Versäumnisurteil

 

zu verurteilen.

 

Darüber hinaus wird gebeten, ... Kläger ... gestatten, ... von ihm ... erbringende Sicherheit auch ... Form ... selbstschuldnerischen, unbedingten ... unbefristeten Bürgschaft eines als Zoll- ... Steuerbürgen zugelassenen deutschen Kreditinstituts stellen ... dürfen.

 

Mit ... �?bertragung ... Rechtsstreits auf ... Einzelrichter ist ... Kläger einverstanden.

 

Die Gerichtskosten ... Höhe ... EUR ______ liegen ... Klage mit Verrechnungsscheck anbei.

 

 

Begründung

 

I.

 

1.

a.

 

 

 

 

 

 

 

 

b.

 

Beweis:            _______________ in Kopie (Anlage K 01)

 

2.

 

Der Kläger nimmt seit ... ___________ ständig ... Bankkredit mindestens ... einer ... Klageforderung übersteigenden Höhe / ... Höhe ... Klageforderung  ... Anspruch, ... den er 10,5% Zinsen ... zahlen hat.

 

Beweis:            Vorlage ... Zinsbescheinigung ... Bestreitensfalle

 

Bei ... fristgerechten Zahlung hätte ... Kläger ... Kredit ... der entsprechenden Höhe zurückgeführt, ... da�? ... Zinsschaden nicht entstanden wäre.

 

II.

 

1.

 

 

 

2.

 

Der Zinsanspruch beruht auf ... Verzug ... Beklagten mit ... Erfüllung seiner Zahlungspflicht (§§ 286 Absatz 1, 288 Absatz 2 BGB) seit ____________ .

 

 

Eine einfache ... eine beglaubigte Abschrift sind beigefügt.

 

 

 

Rechtsanwalt

 

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!