RA Schreiben wg. Minderung des Reisepreises und Ersatzansprüche

Einschreiben/Rückschein

In ... Sache: ....................

Reisebuchungsnr.: ....................

Aktenzeichen: ....................

hier: Minderung ... Reisepreises ... Ersatzansprüche

Sehr geehrte Damen ... Herren,

ausweislich ... in anwaltlich beglaubigter Kopie beigefügten Vollmacht zeige ... an, ... ich ... rechtlichen Interessen ... Eheleute .................... vertrete.

Meine Mandantschaft schloss unter ... o.g. Buchungnummer ... Reisevertrag, ... Sie verpflichtete, ... Badeurlaub nach .................... ... .................... bis .................... ... einem Gesamtpreis ... .................... € ... organisieren, mit Unterkunft ... all-inclusive-Service ... ausgesuchten 4-Sterne Hotel.

Das bereitgestellte Hotel erwies sich jedoch als äußerst mangelhaft ... ungeeignet.

Zu ... einzelnen Reisemängeln beziehe ... mich ausdrücklich auf ... schriftliche Mängelanzeige ... Mandanten vor Ort sowie ... Ihnen zwischenzeitlich vorliegende Schreiben ... Mandanten ... ...................., ... dem ... folgenden Mängel fristgerecht angezeigt worden sind:

Das Zimmer, Nr. ...................., Etage: .................... entsprach nicht ... in ... Reisebestätigung genannten Größe ... 30 qm, sondern war lediglich 18 qm groß. ... gesamte Wohnraum wies Schimmelflecken unter ... Decke auf ... unter ... wenigen Möbelstücken bzw. unter ... Bett war längere Zeit nicht gesäubert worden. Reinigung ist aber laut Katalog (S. 113) ... der ... Preis mit inbegriffenen Leistungen. ... Kühlschrank war verschimmelt ... die ... Katalog beschriebene vollständig eingerichtete Küchenzeile war nicht vorhanden.

Das Kinderbett wurde ohne Bettbezüge ... nur mit ... Kunststoffmatratze bereitgestellt.

Direkt vor ... Zimmer befand sich zudem ... Endrohr ... Hotelküche, dort wurde mehrmals deutlicher Gasgeruch festgestellt. ... dem Zimmer stank es regelrecht nach Essenszubereitung.

Der Strand am Hotel konnte ... den Mandanten wegen Verschmutzungen (Öl, Algen, Abfälle) ... Wasser ... im Sandbereich sowie Geruchsbelästigungen nicht benutzt werden. ... Katalog ist ... Strand als Badebucht (S. 111) bezeichnet ... den Mandanten ist ... Reise als erholsamer Badeurlaub zugesichert worden. Am Pool ... Hotels hatten ... Mandanten keine ausreichenden Liege- ... Sitzmöglichkeiten. ... Katalog (S. 113) ist dagegen ... einer „Sonnenterasse mit Liegen ... Sonnenschirmen“ ... Rede.

Meine Mandantschaft teilte diese Mängel ... Reiseleiterin, Frau .................., am nächsten Morgen noch vor ... Begrüßungsveranstaltung mit. Sämtliche Mängel sind ... einem Mängelprotokoll schriftlich fixiert worden. ... Kopie ... Protokolls liegt diesem Schreiben bei. Ferner sind ... Mängel per Video- ... Fotoaufnahmen festgehalten worden.

Ein Wechsel ... Hotels war ... einzige Möglichkeit, ... den Mandanten angeboten wurde. ... Zimmerwechsel wurde aufgrund ... Vielzahl ... Beschwerden anderer Gäste ... dem schlechten Allgemeinzustand ... Anlage nicht angeboten.

Nach ... ersten Nacht, am zweiten Urlaubstag, zogen ... Mandanten dann ... das ihnen neu zugewiesene Hotel um, welches nur Apartments mit einem Schlafzimmer ... statt ... all-inklusive-Verpflegung nur Halbpension anbat. ... diese Umbuchung ... das weitaus günstigere Hotel (laut Katalog … € anstatt ... gezahlten … €) mussten meine Mandantschaft noch ... Umbuchungsgebühr i.H.v. 25,00 € entrichten, welche sie unter Vorbehalt bezahlten.

Die Fahrt zum neuen Hotel mussten ... Mandanten selbst mit einem Mietwagen organisieren. ... neue Hotel verlangte ... das Kinderbett täglich ... Miete i.H.v. 5,00 €. Außerdem mussten ... Mandanten auf ... gebuchte all-inklusive-Versorgung verzichten ... das Mittagessen gesondert bezahlen. ... gesamte Urlaub wurde dadurch erheblich teurer, ... die ersten beiden Urlaubstage ging ... Mandantschaft verloren.

Die genannten Mängel berechtigen meine Mandanten zur Minderung ... gezahlten Reisepreises i.H.v. 60 % ... die ersten beiden Urlaubstage ... dem gebuchten Objekt. Dies entspricht ... Summe ... .................... €. Darüber hinaus berechtigt ... nicht vertragsgemäße Unterbringung ... Mandanten ... dem neu zugewiesenen Hotel bis zum Abreisetag ... weiteren Ersatzbeträgen.

Im Einzelnen ist es ... folgenden Ersatzpositionen gekommen, ... im Rahmen ... Abhilfe grds. ... Reiseveranstalter ... tragen sind:

1. Differenzpreis zwischen gebuchtem ... letztlich bezogenem Hotel .................... €

2. Transferkosten (Mietauto ... Benzinkosten) .................... €

3. Mehrkosten bedingt durch Verpflegungswechsel .................... €

4. Miete Kinderbett .................... €

6. Nutzlos aufgewendete Urlaubszeit .................... €

Gesamt: .................... €

Aufgrund ... Ausmaßes ... oben aufgeführten Mängel

war ... Reise während ... ersten zwei Tage erheblich beeinträchtigt.

Den Mandanten steht daher ebenso ... Anspruch auf

Entschädigung wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit

i.H.v. 60 % ... Tagesreisepreis pro Person zu, mithin ... Betrag ... .................... €

Ich fordere Sie auf, ... errechneten Gesamtbetrag von .................... €

innerhalb ... hier notierten Frist von

drei Wochen

 

zu bezahlen.

 

Mit freundlichen Grüßen

....................

 

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EUR zzgl. MwSt. Einzeldokument kaufen

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!