Stückvertrag (Befristeter Engagementsvertrag für Bühnendarsteller)

Stückvertrag (Befristeter Engagementsvertrag ... Bühnendarsteller)

 

Stückvertrag zwischen

_______

 

- ... folgenden "Schauspieler" -

und

_______

 

- im folgenden "Bühne" -

 

§ 1 Vertragsgegenstand

 

Der Schauspieler verpflichtet sich, ... dem Bühnenstück

 

_______

von _______

im _______ Theater ... _______

die Rolle des/der

_______

 

zu übernehmen.

 

§ 2 Vertragsdauer

 

(1) ... Vertrag beginnt am _______ ... endet am _______

(2) Während dieser Zeit steht ... Schauspieler ... Bühne uneingeschränkt ... Proben ... Aufführungen zur Verfügung.

(3) ... Premiere ist ... den _______ vorgesehen, ... letzte Vorstellung ... den _______

 

 

§ 3 Weisungsgebundenheit

 

Der Schauspieler unterliegt ... Weisungen ... Bühne sowie - vor allem ... künstlerischer Hinsicht - denjenigen ... Regisseurs. Er hat alles ... unterlassen, was ... künstlerischen ... wirtschaftlichen Erfolg ... Aufführungen beeinträchtigen könnte.

 

 

§ 4 Gage

 

(1) ... Höhe ... Vergütung ... Schauspielers richtet sich nach ... Anzahl ... Vorstellungen. Pro Vorstellung wird ... Gage ... DM _______ zugrunde gelegt. ... Schauspieler werden _______ Vorstellungen garantiert.

(2) ... gesondertes Entgelt ... Proben wird nicht gezahlt, da es ... der Gage pro Vorstellung enthalten ist.

(3) ... Zahlung ... Vergütung erfolgt ... gleichen monatlichen Beträgen. Dabei wird ... voraussichtliche Gesamtgage errechnet ... auf ... einzelnen Monate ... Dauer ... Engagements umgerechnet. ... Falle unverschuldeter Krankheit erlischt ... Zahlungspflicht ... Bühne nach sechswöchiger Erkrankung. ... Schauspieler ist verpflichtet, spätestens am 3. Tage seiner Erkrankung ... ärztliches Attest beizubringen, ... Grund ... voraussichtliche Dauer seiner Verhinderung angibt.

 

(4) Gagenabrechnung ... Zahlung erfolgen monatlich nachträglich bis zum 4. Werktag ... Folgemonats.

(5) Bis zur gesetzlichen Höchstgrenze übernimmt ... Bühne anteilig ... Beiträge zur Sozialversicherung, AOK ... für ... Bayerische Versicherungskammer.

 

 

§ 5 Urlaub

 

Der Schauspieler ist verpflichtet, seinen Urlaub nach ... letzten Vorstellung bis zum Vertragsende ... nehmen. ... Dauer ... Urlaubs richtet sich nach ... Bundesurlaubsgesetz.

 

 

§ 6 Kündigung

 

(1) ... Recht zur ordentlichen Kündigung dieses Vertrages besteht nicht.

(2) ... Recht beider Parteien, ... Vertrag aus wichtigem Grund fristlos ... kündigen, bleibt davon unberührt. ... die Rechtswirksamkeit ... derartigen Kündigung gelten ... üblichen nach Gesetz ... Rechtsprechung maßgeblichen Voraussetzungen.

 

 

§ 7 Übrige Mitwirkende

 

Der Schauspieler hat keinen Anspruch darauf, daß ... bestimmte Besetzung ... Hinblick auf ... Darsteller, ... Regisseur, ... Bühnenbildner ... sonstige, an ... Aufführung ... irgendeiner Form Beteiligte erhalten bleibt.

 

 

§ 8 Andere Rolle

 

(1) ... Schauspieler ist verpflichtet, auf Wunsch ... Bühne ... andere Rolle ... dem Stück ... übernehmen, sofern ihm dies nicht unzumutbar ist.

(2) Durch ... Übernahme ... anderen Rolle darf seine ... diesem Vertrag vereinbarte Gage nicht gekürzt werden, wenn nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart wird.

 

 

§ 9 Ausschluß ... Beschäftigungsanspruchs

 

(1) ... Schauspieler hat keinen Anspruch auf Beschäftigung. ... Bühne ist berechtigt, ohne Angabe ... Gründen davon Abstand ... nehmen, ... Dienste ... Schauspielers anzunehmen.

(2) ... Vergütungsanspruch ... Schauspielers wird dadurch nicht berührt.

(3) Weitergehende Ansprüche ... Schauspielers daraus, daß er ... der ... ihn vorgesehenen Rolle nicht aufgetreten ist, bestehen nicht.

 

 

§ 10 Nebentätigkeit

 

(1) Jede andere Tätigkeit (Nebentätigkeit) bis zur Beendigung ... letzten Vorstellung bedarf ... ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung ... Bühne.

(2) ... Schauspieler stellt ... Bühne ... die Vertragsdauer seine volle Arbeits- ... Schaffenskraft zur Verfügung.

 

 

§ 11 Verwirkung ... Ansprüchen

 

Ansprüche aus diesem Vertrag müssen ... beiden Parteien spätestens drei Monate nach Beendigung ... Vertrages schriftlich gegenüber ... Vertragspartner geltend gemacht werden. Alle ... dieser Form nicht erhobenen Ansprüche gelten nach Ablauf dieser Frist als verwirkt.

 

 

§ 12 Beabsichtigte Schiedsgerichtsklausel

 

Für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag soll durch gesonderte Vereinbarung ... Ausschluß ... ordentlichen Gerichtsbarkeit zugunsten ... Bühnenschiedsgerichte vereinbart werden.

 

 

§ 13 Schlußbestimmungen

 

(1) ... vorliegende Vertrag ist ... befristeter Arbeitsvertrag. Sofern ... Parteien zwingenden tarifvertraglichen Regelungen unterliegen, gehen diese ... Vereinbarungen ... diesem Vertrag vor.

(2) Soweit ... Vertrag ausdrücklich ... sinngemäß keine besonderen Regelungen enthält, gilt ... deutsche Recht ... Arbeits- ... Dienstvertrages.

 

 

 

Schiedsvertrag

 

Zwischen ... Unterzeichneten als Partner ... heute/am _______ geschlossenen Stückvertrages wird vereinbart, daß ... alle Streitigkeiten ... vom Deutschen Bühnenverein ... der Genossenschaft Deutscher Bühnenangehörigen eingesetzten Bühnenschiedsgerichte mit ihrer Bühnenschiedsgerichtsordnung ausschließlich zuständig sein sollen.Örtlich zuständig ist ... für ... Sitz ... Bühne zuständige Bezirksbühnenschiedsgericht.

 

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!