Vertrag über Product Placement in einem Werbefilm

Zwischen

der werbungtreibenden Firma _______

– Werbungtreibender –

und

dem Filmhersteller _______

wird Folgendes vereinbart:

 

§ 1 Werbefilm

(1) ... Filmhersteller beabsichtigt ... Herstellung eines Films, ... zumindest auch dazu bestimmt ist, ... Waren ... Dienstleistungen ... offener Form kommerzielle Werbung ... entfalten.

(2) ... Filmhersteller steht ... Werbungtreibenden dafür ein, ... der vertragsgegenständliche Film durch ... Art seiner Ankündigung und/oder seiner Einfügung ... ein ... das Publikum offensichtliches Werbeumfeld seinen jeweiligen Adressaten als Werbung kenntlich gemacht wird.

 

§ 2 Product Placement

Der Filmhersteller verpflichtet sich gegenüber ... Werbungtreibenden, ... vom Werbungtreibenden zur Verfügung gestellte Produkt mit seiner Markenaufmachung/das ... der Anlage zum Vertragsgegenstand gemachte Logo ... Werbungtreibenden ... Bildvordergrund ... Films ... die Dauer ... _______ Sekunden mindestens _______ Mal ... zeigen. ... dramaturgischer Verlauf, ... eine positive Produktdarstellung verhindert, ist ... vermeiden ... berechtigt ... Werbungtreibenden, ... Vertrag zurückzutreten. Hierzu versichert ... Werbungtreibende, ... eine Filmherstellung auf ... Grundlage ... ihm bisher bekanntgemachten Filmmanuskripte ... ihm ausdrücklich gebilligt wird.

 

§ 3 Geldmittel

Der Werbungtreibende stellt ... Filmhersteller zur Herstellung ... Films folgende Geldmittel zur Verfügung:

Bei Vertragsabschluss Euro _______

Nach Abnahme ... Rohschnitts Euro _______

Nach Abnahme ... Feinschnitts Euro _______

Insgesamt mithin Euro _______

 

§ 4 Sachmittel

Der Werbungtreibende stellt ... Filmhersteller zur Herstellung ... Films folgende Sachmittel zur Verfügung: _______

 

§ 5 Rückgabe

Nach Beendigung ... Dreharbeiten unter Berücksichtigung ... branchenüblichen Nachdrehzeit kann ... Werbungtreibende ... Filmhersteller ... Rückgabe ... zur Verfügung gestellten Sachmittel ... dem Zustand, ... welchem sich ... Gegenstände dann befinden, verlangen. ... Filmhersteller übernimmt keinerlei Gewährleistung ... sonstige Haftung ... eine Wertminderung ... zwischenzeitlichen Nutzung ... der Sphäre ... Filmherstellers. Soweit ... Sachen offensichtlich wertlos sind, entfällt ... Herausgabeverpflichtung.

 

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!