Konsignationslagervertrag

 

zwischen

______________

– Hersteller –

 

und

 

______________

– Vertragshändler –

 

§ 1 Vertragsgegenstand

Im Rahmen ... durch Vertrag ... _______ begründeten Vertragshändlerverhältnisses richtet ... Hersteller beim Vertragshändler zum Zweck ... raschen Belieferung ... Kunden ... Konsignationslager ... Konsignationslager ein. Hierfür stellt ... Vertragshändler _______ Lagerfläche zur Verfügung.

 

§ 2 Vertragsdauer, Kündigung, Abwicklung

(1) Dieser Konsignationslagervertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Er endet, ohne ... es ... Kündigung bedarf, spätestens mit ... Beendigung ... Vertragshändlervertrages ... _______ .

(2) ... Vertrag kann ... jeder Partei mit ... Frist ... 6 Wochen zum Quartalsende, erstmals zum _____ gekündigt werden. ... Kündigung bedarf ... Schriftform.

(3) Mit ... Beendigung ... Konsignationslagervertrages ist ... Vertragshändler berechtigt ... verpflichtet, ... Konsignationsware an ... Hersteller auf eigene Kosten zurückzusenden.

 

§ 3 Eigentum, Besichtigung ... Konsignationsware

(1) ... Konsignationsware steht ... Eigentum ... Herstellers. ... Vertragshändler ist verpflichtet, ... Konsignationsware ... anderen Waren getrennt aufzubewahren ... als Eigentum ... Herstellers ... kennzeichnen.

(2) ... Hersteller ist berechtigt, jederzeit ... Konsignationsware ... besichtigen ... durch Dritte besichtigen ... lassen.

(3) ... Vertragshändler wird ... Hersteller ... allen ... Eigentum an ... Konsignationsware betreffenden Vorkommnissen unverzüglich unterrichten.

 

§ 4 Einlieferung ... Konsignationsware, Haftung, Versicherung

(1) ... Konsignationsware ist bei Anlieferung ... Vertragshändler ... untersuchen. Etwaige Mängel ... Fehlmängel sind ... Hersteller unverzüglich anzuzeigen. Soweit ... Vertragshändler Mängel feststellt, hat er weiterhin ... Verpflichtung, gegenüber ... Spediteur, ... Frachtführer ... der Versicherung fristwahrende Maßnahmen ... Namen ... Herstellers vorzunehmen. ... Durchsetzung ... Ansprüche obliegt dann jedoch ... Hersteller.

(2) Wenn ... Vertragshändler nicht innerhalb ... 10 Tagen nach Einlieferung etwaige Mängel anzeigt, gilt ... übernommene Konsignationsware als ordnungsgemäß, es sei denn, ... Mängel wären bei ... Untersuchung mit ... üblichen Sorgfalt nicht feststellbar gewesen. Diese Mängel sind dann unverzüglich nach Bekanntwerden anzuzeigen.

(3) ... Vertragshändler haftet ... Verlust ... Beschädigung ... in seine Verwahrung gegebenen Konsignationsware, es sei denn, ... der Verlust ... die Beschädigung auf Umständen beruht, ... durch ... Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns nicht hätten verhindert werden können.

(4) ... Vertragshändler ist berechtigt ... auf Verlangen ... Herstellers verpflichtet, ... Konsignationsware ... Rechnung ... Herstellers gegen Diebstahl ... Beschädigung durch Dritte sowie gegen Feuer- ... Wasserschäden ... versichern.

 

§ 5 Entnahmen aus ... Konsignationslager

(1) ... Vertragshändler kann ... Rahmen ... üblichen Geschäftsverkehrs Konsignationsware aus ... Konsignationslager zur Belieferung ... Kunden entnehmen ... die Ware diesen übereignen.

(2) Mit Entnahme ... Konsignationsware kommt hinsichtlich dieser Ware zwischen ... Hersteller ... dem Vertragshändler ... Kaufvertrag gemäß ... im Vertragshändlervertrag vereinbarten Preisen ... Bedingungen zustande.

(3) ... Vertragshändler hat ... Hersteller bis spätestens zum 15. eines jeden Monats ... Aufstellung ... im Vormonat aus ... Konsignationslager entnommenen Waren ... übermitteln.

 

§ 6 Vergütung

Eine besondere Vergütung ... die Lagerhaltung steht ... Vertragshändler nicht zu.

 

§ 7 Rücknahme ... Konsignationsware

(1) ... Vertragshändler kann ... Rücknahme ... unverkäuflicher Konsignationslagerware verlangen. ... Unverkäuflichkeit ... Ware ist nach Ablauf ... Lagerzeit ... _______ Monaten auszugehen.

(2) ... Hersteller ist berechtigt, jederzeit ... Rücksendung ... Konsignationsware ... verlangen.

(3) ... Rücksendung erfolgt auf Kosten ... Gefahr ... Hersteller. ... Vertragshändler steht gegenüber ... Rückgabeverlangen ... Hersteller kein Zurückbehaltungsrecht zu.

 

§ 8 Schriftform, Teilunwirksamkeit

(1) Nebenabreden ... diesem Vertrag sind nicht getroffen. Änderungen ... Ergänzungen bedürfen ... ihrer Rechtswirksamkeit ... Schriftform. ... gleiche gilt ... den Verzicht auf ... Schriftformerfordernis.

(2) ... Falle ... Unwirksamkeit ... oder mehrer Bestimmungen dieses Vertrages werden ... Vertragspartner ... der unwirksamen Regelung wirtschaftlich möglichst nahekommende rechtswirksame Ersatzregelung treffen.

 

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EUR zzgl. MwSt. Einzeldokument kaufen

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!