Darlehensvertrag mit fester Laufzeit und Verzinsung, endfällig, Sicherheit PKW

zwischen

 

______________

– nachfolgend Sicherungsgeber genannt –

 

und

 

______________

– nachfolgend Sicherungsnehmer genannt –

 

1. Der Sicherungsnehmer hat ... Sicherungsgeber am _________ ... Darlehen ... Höhe ... € ____________ gewährt. ... Laufzeit ... Darlehens ist befristet bis zum ____________ ... Zinssatz beträgt ____________ % p.a.

2. Zur Sicherung ... Darlehensrückzahlungsanspruchs ... der Zinsforderungen übereignet ... Sicherungsgeber ... Sicherungsnehmer ... nachstehend näher beschriebene Kraftfahrzeug:

Hersteller: ____________ Typ: ____________ Amtl. Kennzeichen: ____________ Fahrgestellnummer: ____________ Jahr ... ersten Zulassung: ____________

Das vorgenannte Fahrzeug wird nachstehend Sicherungsgut genannt.

3. Sicherungsnehmer ... Sicherungsgeber sind sich darüber einig, ... der Sicherungsgeber ... Sicherungsgut bis zum Eintritt ... Sicherungsfalls nutzen darf. Durch diese Vereinbarung wird ... Übergabe ... Sicherungsguts an ... Sicherungsnehmer ersetzt.

4. Für ... Dauer ... Sicherungseigentums übergibt ... Sicherungsgeber ... Sicherungsnehmer ... für ... Sicherungsgut ausgestellten Kraftfahrzeugbrief.

5. Der Sicherungsgeber versichert, ... er zur freien Verfügung über ... Sicherungsgut berechtigt ist ... dieses nicht ... Eigentumsvorbehalt ... sonstigen Rechten Dritter unterliegt. ... Sicherungsgeber versichert ferner, ... rückständige Forderungen ... eine Garagenmiete, durch ... ein Vermieterpfandrecht am Sicherungsgut begründet sein könnte, nicht bestehen.

6. Der Sicherungsgeber ist verpflichtet, ... Sicherungsgut pfleglich ... behandeln ... die erforderlichen Wartungs- ... Reparaturarbeiten auf seine Kosten jeweils unverzüglich vornehmen ... lassen. ... Sicherungsgeber ist ferner verpflichtet, während ... Dauer dieses Vertrags ... Haftpflichtversicherung aufrechtzuerhalten ... dies ... Sicherungsnehmer auf Verlangen nachzuweisen. ... Sicherungsnehmer kann ... Sicherungsgeber verlangen, ... er ... das Sicherungsgut auf eigene Kosten ... Vollkaskoversicherung unterhält. ... Sicherungsgeber tritt ... Sicherungsnehmer alle gegenwärtigen ... zukünftigen Ansprüche aus ... Kaskoversicherung sowie alle Schadensersatzansprüche ab, ... ihm ... Falle ... Beschädigung ... Sicherungsguts gegen Dritte ... deren Haftpflichtversicherung zustehen werden. ... Sicherungsnehmer nimmt diese Abtretung hierdurch an.

7. Sollten ... Rechte ... Sicherungsnehmers durch Unfall, Beschädigung, Pfändung, Eröffnung ... Insolvenzverfahrens ... andere Ereignisse beeinträchtigt ... gefährdet werden, ist ... Sicherungsgeber verpflichtet, ... Sicherungsnehmer hiervon unverzüglich ... unterrichten. ... Falle ... Pfändung hat er ... Dritten unverzüglich auf ... Rechte ... Sicherungsnehmers hinzuweisen. Er wird ... Sicherungsnehmer ... für allfällige Maßnahmen erforderlichen Unterlagen, insbesondere ... etwaiges Pfändungsprotokoll, umgehend übersenden.

8. Sobald ... Sicherungsgeber ... Forderungen ... Sicherungsnehmers aus ... in Ziff. 1. bezeichneten Darlehen erfüllt hat, fällt ... Eigentum am Sicherungsgut an ... Sicherungsgeber zurück, ohne ... es eines besonderen Übertragungsakts bedarf. ... Sicherungsnehmer ist verpflichtet, ... Sicherungsgeber ... Kraftfahrzeugbrief unverzüglich nach Zahlungseingang zurückzugeben.

9. Zahlt ... Sicherungsgeber ... in Ziff. 1. bezeichnete Darlehen nicht fristgemäß zurück ... bedient er ... entsprechenden fälligen Zinsforderungen nicht, tritt ... Sicherungsfall ein. ... Sicherungsnehmer kann Herausgabe ... Sicherungsguts ... Sicherungsgeber verlangen. ... Sicherungsnehmer ist berechtigt, ... Sicherungsgut nach pflichtgemäßem Ermessen ... verwerten; er ist nicht an ... Vorschriften über ... Pfandverkauf gebunden.

10. Die Rechte ... Pflichten aus diesem Vertrag können nur mit schriftlicher Zustimmung ... jeweils anderen Teils abgetreten ... sonst übertragen werden.

11. Änderungen ... Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen ... Schriftform, wobei dieses Schriftformerfordernis selbst wiederum nur schriftlich abbedungen werden kann.

12. Sollten einzelne Klauseln dieses Vertrages ganz ... teilweise unwirksam und/oder undurchführbar - gleich aus welchem Rechtsgrund - sein, berührt dies ... Wirksamkeit ... übrigen Klauseln nicht. Beide Vertragspartner verpflichten sich, ... unwirksame/undurchführbare Klausel durch ... andere ... ersetzen, ... dem wirtschaftlichen Zweck ... unwirksamen/undurchführbaren Regelung am nächsten kommt ... ihrerseits wirksam ist.

 

____________, ... ____________

 

____________ _____________

(Sicherungsgeber) (Sicherungsnehmer)

 

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EUR zzgl. MwSt. Einzeldokument kaufen

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!