Aushilfsarbeitsvertrag

Zwischen

 

- nachfolgend Arbeitgeber -

und Frau/Herrn

 

- nachfolgend Arbeitnehmer -

wird folgender

Aushilfsarbeitsvertrag

geschlossen:

 

§ 1 Einstellung

(1) _ Arbeitnehmer wird mit Wirkung ab dem für _ Dauer _ Wochen/Monaten/ _ bis als eingestellt.

(2) _ Befristung erfolgt aus folgenden Gründen .

 

§ 2 Arbeitszeit

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt Stunden ohne Pause. Beginn _ Ende _ täglichen Arbeitszeit werden _ Arbeitgeber nach _ betrieblichen Erfordernissen festgelegt.

 

§ 3 Beendigung

(1) _ Beschäftigungsverhältnis endet automatisch nach Ablauf _ vereinbarten Zeit/nach Erreichen _ angestrebten Zwecks, ohne _ es _ Kündigung bedarf.

(2) _ Fortsetzung nach § 625 BGB wird hiermit widersprochen.

(3) Während _ Dauer _ Befristung _ Aushilfsarbeitsverhältnisses kann _ Beschäftigungsverhältnis _ beiden Seiten unter Einhaltung _ Frist _ Wochen/Monaten gekündigt werden.

 

§ 4 Vergütung

Der Arbeitnehmer erhält _ monatliche Bruttovergütung _ EUR, zahlbar am Monatsende auf _ vom Arbeitnehmer angegebene Konto.

oder

Der Arbeitnehmer erhält _ Stundenlohn _ EUR brutto. _ Vergütung wird jeweils am Monatsende abgerechnet _ auf _ vom Arbeitnehmer angegebenes Konto überwiesen.

 

§ 5 Urlaub

Der Arbeitnehmer hat Anspruch auf Werktage Erholungsurlaub. _ Lage ist mit dem Arbeitgeber abzustimmen.

 

§ 6 Arbeitsverhinderung

Im Falle _ krankheitsbedingten oder aus sonstigen Gründen veranlassten Arbeitsverhinderung hat _ Arbeitnehmer _ Arbeitgeber unverzüglich _ informieren. Bei Arbeitsunfähigkeit infolge Erkrankung ist dem Arbeitgeber innerhalb _ 3 Tagen ab Beginn _ Arbeitsunfähigkeit _ entsprechende ärztliche Bescheinigung vorzulegen.

 

§ 7 Verschwiegenheitspflicht

Der Arbeitnehmer verpflichtet sich, über alle betrieblichen Vorgänge, _ ihm im Rahmen oder aus Anlass seiner Tätigkeit in _ Firma zur Kenntnis gelangen, nach außen hin Stillschweigen _ bewahren. Diese Pflicht besteht auch nach dem Ausscheiden _ Arbeitnehmers aus dem Unternehmen fort.

 

§ 8 Ausschlussklausel

Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis _ solche, _ mit diesem in Verbindung stehen, sind innerhalb _ 3 Monaten nach Fälligkeit, spätestens jedoch innerhalb _ 3 Monaten nach Beendigung _ Vertragsverhältnisses schriftlich gegenüber _ anderen Vertragspartei geltend _ machen. Ansprüche, _ nicht innerhalb dieser Frist geltend gemacht werden, sind verfallen. _ Ausschluss gilt nicht, soweit _ Anspruch auf _ Haftung wegen Vorsatz beruht.

 

§ 9 Schlussbestimmungen

(1) Nebenabreden _ Vertragsänderungen bedürfen _ ihrer Rechtswirksamkeit _ Schriftform. Dies gilt nicht für individuelle Vertragsabreden i. S. v. § 305b BGB mit einem vertretungsbefugten Vertreter _ Firma. Im Übrigen kann _ Formerfordernis nicht durch mündliche Vereinbarung, konkludentes Verhalten oder stillschweigend außer Kraft gesetzt werden.

(2) _ etwaige Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen berührt _ Wirksamkeit _ übrigen Bestimmungen nicht.

(3) Auf _ Arbeitsverhältnis finden ergänzend _ den Bestimmungen dieses Vertrages _ einschlägigen gesetzlichen, tarifvertraglichen Vorschriften _ die Bestimmungen unserer Betriebsvereinbarungen in _ jeweils gültigen Fassung Anwendung.

 

, _

_______________________ _______________________

Unterschrift Unterschrift

 

 

So sehen Sie das gesamte Dokument

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word - Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EUR Einzeldokument kaufen

99 EUR einmalig, zeitlich unbeschränkt, kein Abo, weitere InfosZugang zu allen Dokumenten kaufen

Preis zzgl. MwSt. Angebot richtet sich nur an gewerbliche Kunden.

 

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns!