Software-Lizenzvertrag

... Beginn Ausschnitt ...

zwischen

Software Entwicklungs Firma

Kö 1

40211 Düsseldorf

-nachstehend “Lizenzgeber”

und

Produkt KG

Kö 2

40211 Düsseldorf

-nachstehend “Lizenznehmer”

§ 1 Gegenstand des Vertrages

(1) Gegenstand dieses Vertrages ist das auf einem Datenträger (CD) aufgezeichnete Computerprogramm Standortfilter; Version 10.2, Teile 1) und 2), sowie ein Teil 3), der jedoch beim Lizenzgeber verbleibt. Teile 1) und 2) werden im Folgenden als “Software“ bezeichnet. Mittels des Programms ist es möglich u.a. Laufwege, Informationsverhalten, Kleiderständerzugriffe und Käufe von Kunden zu analysieren.

(2) Die Software besteht aus drei o.g. Programm-Teilen. Die Teile 1) und 2) werden dem Lizenznehmer für die Dauer des Vertrags zur Verfügung gestellt. Der Programmteil (3) verbleibt beim Lizenzgeber.

Teil 1) Die Datensammlung

Mit diesem Programmteil lassen sich verschiedene Aktivitäten von Kunden oder Besuchern eines Ladenlokals erfassen. Die Erfassung erfolgt über einen Beobachter, der mittels Mausklick oder Bildschirmberührung auf einem Tablet-PC die ortsbezogene Aktivitäten auf einem als Bild hinterlegten Grundriss erfasst. Die Art der Aktivitäten lassen sich den einzelnen Datenpunkten durch Klicken von Schaltflächen innerhalb eines Menüs zuordnen.

Teil 2) Der Standortfilter

Mit der Software Teil 2) werden die über die Tablet-PCs mit Hilfe der Datensammlung erfassten Daten geladen. Sie stehen sodann für visuelle und statistische Analysen zur Verfügung. Der Standortfilter umfasst Heatmapanalysen, Statistiken und zeitabhängige Analysen. Diese Analysen lassen sich filtern und auf bestimmte Regionen, d.h. Teile des Grundrisses beziehen.

Es lassen sich externe Grundrissvariablen hinzufügen. Diese müssen vor Beginn der Erfassung festgelegt und konfiguriert werden. Diese Festlegung und Konfiguration erfolgt in Absprache mit dem Lizenznehmer mittels des POSitionAnalyser-Konfigurators  (siehe sogleich Nr. 3).

Teil 3) Der Standortkonfigurator:

Zum vollumfänglichen Einsatz der Software ist eine vorherige Konfiguration mittels des Standortkonfigurators erforderlich. Mit dem Konfigurator werden die Aktivitäten und Grundrissvariabeln angelegt und konfiguriert. Die von diesem Programmteil erstellte Konfigurationsdatei wird von der Datensammlung benötigt. Der Lizenznehmer teilt bei Projektbeginn die zu konfigurierenden Aktivitäten mit. Er übermittelt dem Lizenzgeber den Grundriss des zu analysierenden Projekts auf einem Datenträger oder per E-Mail im jpg-Format. Das Projekt wird durch den Lizenzgeber auf Basis der mitgeteilten Daten und gewünschten Grundrissvariabeln konfiguriert und an den Lizenznehmer zurück gesendet. Pro Projekt ist eine einmalige Konfiguration vorgesehen und in den unten genannten Projektkosten (§ 12) enthalten. Weitere Konfigurationen eines Projekts werden nach Aufwand abgerechnet, hierfür gilt eine gesonderte Vereinbarung.

(3) Als ein Projekt zählt die Konfiguration mittels des Standortkonfigurators durch den Lizenzgeber. Ein neues Projekt wird grundsätzlich durch das Starten des Programmteils Standortkonfigurator initiiert. Mehrere Konfigurationen können dann als ein Projekt angesehen, wenn die Konfigurationen unmittelbar inhaltlich und zeitlich zusammenhängen:

- Inhaltlich hängen sie zusammen, wenn lediglich der Grundriss ein anderer ist, weitere Konfigurationsparameter (z.B. die Aktionen oder zu messenden Variablen) aber gleichbleiben.

- Zeitlich hängen sie zusammen, wenn die Konfigurationen innerhalb von 2 Wochen angefragt werden.

§ 2 Urheberrechtschutz

Der Lizenznehmer erhält nur das Eigentum an dem körperlichen Originaldatenträger, auf dem die Software aufgezeichnet ist. Der Lizenznehmer erkennt an, dass es sich bei der Software um ein schutzfähiges Computerprogramm im Sinne von § 2 Abs. 1 Nr. 1, § 69 a UrhG handelt und dass der Lizenzgeber Urheber im Sinne der §§ 7, 69 b UrhG ist.

§ 3 Umfang der Benutzung

Der Lizenzgeber gewährt dem Lizenznehmer für die Dauer von 5 Jahren das einfache, nicht ausschließliche und persönliche Recht (im Folgenden auch als “Lizenz“ bezeichnet), die Software auf einem Computer zu installieren und zu benutzen. Die Software ist “in Benutzung“ wenn sie in den Zwischenspeicher des Computer (RAM) geladen oder in einem Permanentspeicher (z. B. einer Festplatte oder CD-ROM oder einer anderen Speichervorrichtung) dieses Computers gespeichert ist.

Der Lizenznehmer erkennt an, dass ihm der Datenträger und der Software-Teil 2) ausschließlich zur Nutzung im eigenen Betrieb zur Verfügung gestellt werden. Eine weitergehende Nutzung ist nicht zulässig. Der Software-Teil 1) darf auch außerhalb des Betriebs zum Zwecke der Datenerhebung bspw. auf mobilen Endgeräten / Laptop / Tablet-PCs eingesetzt werden. Auf diesen Geräten muss die Software nach Beendigung der Datenerhebungsphase wieder gelöscht werden, sofern die Geräte nicht zum Betrieb des Lizenznehmers gehören, andernfalls nach Beendigung des Lizenzvertrags.

§ 4 Besondere Beschränkungen

Dem Lizenznehmer ist untersagt ohne vorherige schriftliche Einwilligung des Lizenzgebers die Software abzuändern, zu übersetzen oder von der Software abgeleitete Werke zu erstellen. Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, die Software zurück zu entwickeln (Reverse Engineering), zu dekompilieren oder zu disassemblieren oder auf andere Weise zu versuchen, den Quellcode der Software zugänglich zu machen. Ein Anspruch auf Herausgabe des Quellcodes ist ausgeschlossen.

§ 5 Inhaberschaft an Rechten

Der Lizenznehmer erhält das in diesem Lizenzvertrag vereinbarte Nutzungsrecht. Ein Erwerb von weiteren Rechten an der Software ist ausgeschlossen. Der Lizenzgeber behält sich insbesondere alle Veröffentlichungs-, Vervielfältigungs-, Bearbeitungs- und Verwertungsrechte an der Software vor.

§ 6 Vervielfältigung

Die Software ist urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht umfasst den Programmcode, die Dokumentation, das Erscheinungsbild, die Struktur und Organisation der Programmdateien, den Programmnamen, Logos und andere Darstellungsformen innerhalb der Software. Alle Rechte sind vorbehalten und geschützt durch internationale Verträge und Gesetze zum Urheberschutz. Dem Lizenznehmer ist lediglich das Anfertigen einer Reservekopie, die ausschließlich ...

... Ende Ausschnitt ...

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Software-Lizenzvertrag (B2B)" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Software-Lizenzvertrag (B2B)" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!