Vertrag Erbnachfolge OHG

Vertrag

zwischen

1. ____________ ... ____________

– nachfolgend Erbe ... 1. genannt –

2. ____________ ... ____________

– nachfolgend Erbe ... 2. genannt –

3. ____________ ... ____________

– nachfolgend Erbe ... 3. genannt –

Präambel

Die Erben ... 1. bis 3. sind eheliche Abkömmlinge ... am ________ ... ____________ verstorbenen Herrn ____________, ... keine letztwillige Verfügung hinterlassen hat. ... Unterzeichner wollen ... ihnen be-kannten Wünschen ... Erblassers bezüglich seines Nachlasses nachkommen ... vereinbaren demzufolge Folgendes:

 

1. ... Nachlass ... verstorbenen Herrn ___________ besteht aus

– ... Gesellschafterbeteiligung an ... _________ OHG ... _________ ,

– ... Villengrundstück ... ____________,

– einem Aktienpaket verschiedener deutscher Industriewerte ... Höhe ... derzeit € ____________,

– ... Wohnungseinrichtung ... Erblassers ... ____________,

– Schmuckstücken, Kleidung ... den sonstigen Gegenständen ... persönlichen Gebrauchs.

 

2. ... Unterzeichnern ist ... Wille ... Erblassers bekannt, demzufolge ... Erbe ... 1. allein sein Nachfol-ger als Gesellschafter ... OHG sein ... hierfür an ... Erben ... 2. ... den Erben ... 3. ... Betrag ... € ____________ bezahlen soll.

 

3. Zwischen ... Vertragspartnern besteht Einigkeit, ... der Wille ... Erblassers erfüllt werden ... die Beteiligung an ... ____________ OHG auf ... Erben ... 1. übergehen soll; dies entspricht ... Gesell-schaftsvertrag ... OHG. ... Unterzeichner werden deshalb ... erforderliche Anmeldung zum Handelsre-gister beim Amtsgericht ____________ vornehmen.

 

4. ... Unterzeichner vereinbaren, ... die Verwaltung ... übrigen Nachlasses ... Erben ... 1. geführt wird. Er soll ... Verwaltung ... führen, ... er spätestens ... sechs Monaten ab Datum dieses Vertrags ... Erbengemeinschaft ... Plan über ... Teilung vorlegen kann ... alle Vorbereitungen ... den Voll-zug getroffen sind.

 

5. ... bewegliche Nachlass soll ... Erben ... 1. ... die Erbengemeinschaft freihändig veräußert werden. ... diesem Zweck wird ... Erben ... 1. ... Verzeichnis erstellt. Bis zum ____________ werden ... Un-terzeichner ... Erben ... 1. mitteilen, welche Gegenstände ... Wohnungseinrichtung, ... Schmuckstü-cke, ... Kleidung ... den sonstigen Gegenständen ... persönlichen Gebrauchs ... Erblassers sie ... Anrechnung auf ihren Auseinandersetzungsanteil übernehmen wollen. ... die Werte ... übernommenen Gegenstände ist ... zu erstellendes Sachverständigengutachten maßgeblich.

 

6. ... von ... Miterben nicht übernommenen Gegenstände sollen entsprechend ... Gutachten ... Schätzers veräußert werden. ... Veräußerung soll ... Erbe ... 1. überwachen. Kann ... Schätzwert nicht erzielt werden, ist ... Erbe ... 1. berechtigt, auf ... einzelnen Gegenstände Nachlässe bis ... 50% ... Schätzwerts einzuräumen.

 

7. ... Erbe ... 1. wird ferner beauftragt, ... dem Erblasser seinerzeit gehörende Villengrundstück ... ____________ ... veräußern. Als Wert wird ... Betrag ... € ____________ zugrunde gelegt. ... Erbe ... 1. ist berechtigt, ... diesem Betrag bis ... 10% nachzulassen, sofern ... Verkauf bis zum ____________ erfolgt.

 

8. Nach Versilberung ... gesamten Vermögens ... Erblassers wird ... Erlös an ... Vertragspartner aus-gekehrt. Auf ihren Anzahlungsanspruch sind ... Gegenstände mit ... vom Sachverständigen hierfür ge-schätzten Wert anzurechnen, ... ein Vertragspartner ... seinen persönlichen Besitz übernommen hat. Ferner erhalten ... Erbe ... 2. ... der Erbe ... 3. als Ausgleich ... die ... Erben ... 1. ... übernehmen-de OHG-Beteiligung aus ... Erlös je ... Vorabbetrag ... € ____________.

 

____________, ... ____________

____________ ____________ ____________

(Erbe ... 1.) (Erbe ... 2.) (Erbe ... 3.)

 

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EUR zzgl. MwSt. Einzeldokument kaufen

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!