Vereinbarung zum Trennungsunterhalt

UR-Nr.           /2000

 

Verhandelt

Zu Frankfurt am Main am ___________

Vor ... unterzeichnenden Notarin

______________

mit ... Amtssitz ... Frankfurt am Main

erschienen heute

Frau _________, ledig, geb. ________, Studentin, wohnhaft ... ____________, nachfolgend Ehefrau genannt,

und

Herr _________, ledig, geb. ________, Kaufmann, wohnhaft ... ___________, nachfolgend Ehemann genannt.

Frau ________ weist sich durch Personalausweis aus, Herr _____ ist ... Person bekannt.

Auf Befragen durch ... amtierende Notarin wurde festgestellt, ... eine Vorbefassung ... Sinne ... § 3 Absatz 1 Ziffer 7 BeurkG nicht vorliegt.

 

Die Erschienenen erklärten:

Wir sind seit ... ____________ miteinander verheiratet ... leben seit ... ____________ voneinander getrennt.

 

1. ... Ehemann verpflichtet sich, an seine Ehefrau, beginnend mit ... ____________, ... monatlichen, ... Voraus bis zum dritten Werktag eines Monats ... entrichtenden Unterhaltsbetrag ... Höhe ... € __________ ... zahlen.

2. Grundlage ... die Unterhaltsbemessung ist dabei ... monatliches durchschnittliches Nettoeinkommen ... Ehemannes ... € ____________, ... um folgende berufs- ... ehebedingten Auf¬wendungen berei-nigt wurde:

a) Berufsbedingte Fahrtkosten € ____________

b) Darlehensrückzahlung (__________ Bank) € ____________

c) ____________ € ____________

Maßgeblich ist somit ... durchschnittliches bereinigtes Nettoein¬kommen ... Höhe ... € ____________.

Hiervon abgesetzt wurden ... Unterhaltszahlungen ... das am _____________ geborene gemeinsa-me Kind ... Höhe ... monat¬lich € ____________.

Auf Seiten ... Ehefrau wurde ... durchschnittliches monatli¬ches Nettoeinkommen ... € ____________ zugrundegelegt, ... seinerseits um folgende berufs- ... ehebedingten Aufwen¬dungen bereinigt worden ist:

a) Berufsbedingte Fahrtkosten € ____________

b) ____________ € ____________

Alternativ: Auf Seiten ... Ehefrau war kein Einkommen ... berücksichtigen.

3. ... Unterhaltsberechnung erfolgte nach ... Anrechnungsmethode. ... Parteien sind sich darüber einig, ... diese auch ... künftige Neuberechnungen ... Trennungsunterhalts angewandt werden soll.

4. ... Ehegatten verpflichten sich wechselseitig, ... jeweilig anderen Änderungen ihres durchschnittlichen Nettoeinkommens unaufgefordert mitzuteilen, um ... Unterhaltsneuberechnung ... ermöglichen. Wesentlich sind dabei nur diejenigen Veränderungen, ... ____________ % ... oben angegebenen unbe-reinigten Nettoeinkommens übersteigen. Unabhängig hiervon ist jeder ... ihnen berechtigt, nach Ablauf ... jeweils _________ Monaten ... anderen Auskunft über ... Einkommenshöhe ... verlangen.

5. ... Ehefrau stimmt hiermit ... Durchführung ... begrenzten Realsplittings ... und verpflichtet sich, ... Ehemann ... Anlage U zur Steuererklärung binnen vierzehn Tagen ausgefüllt ... unterzeichnet zurückzureichen.

6. ... Ehemann verpflichtet sich, seiner Ehefrau alle wirtschaftlichen Nachteile aus ... begrenzten Real-splitting auszugleichen. ... Nachteilsausgleich hat binnen vierzehn Tagen nach Vorlage prüfungsfähiger Belege ... erfolgen.

____________, ... ____________

____________ ____________

(Ehefrau) (Ehemann)

 

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EUR zzgl. MwSt. Einzeldokument kaufen

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!